Schon mal darüber nachgedacht kein Wax zu verwenden , sondern Zucker?
Diese Enthaarungsmethode stammt aus dem Orient und wird seit Jahrtausenden angewendet . Die Paste besteht aus Zucker, Wasser und Zitronensaft. Sie ist somit 100% natürlich und schonend zur Haut. Perfekt geeignet für Allergiker und Neurodermitiker. Die Haut wird einfach nicht so stark strapaziert , besonders im Gesicht, treten weniger Rötungen auf.

Nach der Hautreinigung wird auf der trockenen Haut gearbeitet. Mit Babypuder als Unterlage, ist die Zuckerenthaarung noch angenehmer. In verschiedenen Techniken können die Haare gezuckert werden. Die bekannteste Methode ist das „Flicking“. Mit den Fingern legt man den Zucker leicht angewärmt auf die Haut und aus dem Handgelenk heraus, werden die Härchen mit dem Wuchs herausmassiert. Eine andere Methode arbeitet mit Stoffstreifen die aufgelegt – und dann abgezogen werden. Danach wirkt die Haut sehr weich und zart, wie nach einem Peeling. Sugaring ist angenehm , da es nicht heiß aufgetragen wird. Es entstehen kaum Rötungen und wenn, verschwinden sie schnell. Lästige eingewachsene Härchen sind seltener. Dafür sorgt ein „SILVER SPRAY“ nach der Zuckerung. Es hilft der Haut, sich schneller zu beruhigen.

Wer sich selbst eine Zuckerpaste herstellen möchte, findet viele Rezepte im Netz. Bei der Firma SUGARING CANE z.B. können Kurse besucht werden. Ich arbeite sehr gerne mit diesem Zucker, er wird in verschiedenen Stärken angeboten – Zuckersüß!

Eure Anette