Diese besonderen zwei Quadratmeter die den Körper umhüllen – die Haut, wir haben nur diese Eine. Sie ist mit so vielen Aufgaben beschäftigt und verdient eigentlich höchste Aufmerksamkeit!
Was können wir gegen Hautalterung tun ?
Aktives Vorbeugen und den Körper mit einbeziehen. Für die Haut gilt: Mineralölfreie und silikonfreie Produkte verwenden. Für den Körper : Falsche Ernährung, Alkohol und Rauchen sind ein Risiko, da die Sauerstofffversorgung der Zellen nicht gewährleistet ist.
Erdölhaltige Cremes versiegeln die Haut und dichten sie ab. Bakterien und Keime können sich sehr gut vermehren z. B. bei AKNE , somit trägt die Mineralölschicht nicht zur Verbessserung bei. Die natürliche Hautbarriere kann dadurch gestört oder blockiert werden. Das Hautbild wirkt oftmals sehr fettig und glänzt, gleichzeitig fühlt sich alles trocken an und spannt. Die Haut nimmt kaum Wirkstoffe auf, der Stoffwechsel ist gestört. Hier benötigen wir einen Umstieg auf Kosmetika ohne Minerälöl, Silikone oder Paraffine.

Verwenden wir nun weiterhin Mineralölprodukte kann die Haut verhornen, es bilden sich Milien, Rötungen, Ablagerungen und Unreinheiten. Ein nicht endender Kreislauf beginnt.
Die Hautdiagnose sollte mit reichlich Erfahrung durchgeführt werden. Schon nach kurzer Zeit der Umstellung auf Cremes mit natürlichen Rohstoffen, beruhigt sich die Haut. Cirka ein Monat Geduld und es zeigt sich ein verbessertes Hautbild.

Durch eine gute engmaschige Betreuung der Kosmetikerin, ist eine optimale Hautversorgung gewährleistet. Im nächsten Schritt können nun Anti-Aging Behandlungen wie Microdermabrasion, Aquafacials , Früchtsäurepeelings und Needelings zu einer phantastischen Haut führen.
Eure Anette